Bei einem barrierefreien Ein- und Ausstieg liegt noch längst keine Barrierefreiheit vor!

Die S-Bahn

in der Region Hannover ist das Rückgrat des gesamten Öffentlichen Personennahverkehrs.

Mit dem S-Bahn Zeitalter im Jahre 2000 stieg das Verkehrsaufkommen um das Doppelte. Die Nachfrage der Kunden beschränkte sich nicht nur auf die Werktage, sondern stieg an den Wochenenden in ähnlichem Maße. Täglich benutzen 70.000 Fahrgäste die S-Bahnen in der Region Hannover. Die Verdichtung des Fahrangebotes in einem festen 30-Min. / 60-Min. Takt haben viele Fahrgäste auf die Schiene geholt.

Auch für die Fahrgäste, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, hat das S-Bahn-System in der Region Hannover eine Menge an zusätzlicher Lebensqualität geschaffen.

Da in der Regel die Bahnanlagen und die Fahrzeuge gleichermaßen behindertengerecht und barrierefrei genutzt werden können, sind die gewünschten Erleichterungen vorhanden.

Zum Fahrplanwechsel 2013/2014 hat es jedoch eine Verschlechterungen ergeben. Siehe hierzu
"Neue, alte Fahrzeuge"